Tagesablauf

Der Tagesablauf strukturiert sich durch feste Zeiten für bestimmte Tätigkeiten. Das gibt den Kindern in der außerfamiliären Situation Sicherheit und Orientierung. Der folgende grobe Tagesablauf dient der Orientierung.
Zeit
7.00 - 8.30 Uhr: Ankommen der Kinder, Frühstück, Freispiel
8.30 - 9.10 Uhr: Windelwechsel bzw. Topfgang, Anziehen
9.10 - 10.30 Uhr: Aufenthalt im Freien (Spaziergang, Spielplatz am Haus bzw. öffentlicher Spielplatz)
10.30 - 11.15 Uhr: Hände waschen, Freispiel
11.15 - 11.45 Uhr: gemeinsames Mittagessen
1.45 - 14.00 Uhr: Hände waschen, Windelwechsel bzw. Topfgang, z. T. Abholen der Kinder, Mittagsruhe
14.00 - 14.30 Uhr: Zwischenmahlzeit
15.00 Uhr: Hände waschen, Windelwechsel bzw. Topfgang, Abholen


Möglichkeiten zum Schlafen und Ruhen sind für Kleinkinder wichtig, denn nur ausgeruht können sie interessiert ihre Umwelt erforschen. Die Kinder haben bei uns immer die Möglichkeit, gemäß ihrer individuellen Bedürfnisse zu schlafen oder sich auszuruhen. Gewohnte Schlafutensilien und -rituale helfen, in vertrauter Umgebung zur Ruhe zu kommen.


konzept1

konzept2